zur Navigation . zum Inhalt

LVA - Lebensmittel. Vertrauen. Analysen.

Risikokommunikation und Issue Management

Risikokommunikation ist „der hin und herströmende Fluss von Informationen und Risikobewertungen zwischen akademischen Experten, gesetzgebenden Stellen, Interessengruppen und der breiten Öffentlichkeit“ (Leiss, 1996)


Risikobewertung

wird der Sicherheitsbewertung explizit vorgelagert

Risikobewertung ist ein wissenschaftlich basierter Vorgang und besteht aus den vier Stufen

  • Gefahrenidentifizierung
  • Gefahrencharakterisierung
  • Expositionsabschätzung und
  • Risikocharakterisierung

Wichtig ist eine gesamtheitliche Sicht der Produktionskette und der innerhalb dieser Kette auftretenden Gefahren!


Risikowahrnehmung

ist bei verschiedenen Menschen und Gruppen stark unterschiedlich und hängt vom persönlichen und sozialen Kontext ab wie zum Beispiel:

  • freiwillig/Zwang (Rauchen vs. Essen)
  • persönlicher Nutzen/Einfluss (Autofahren vs. Fliegen)
  • Experte/Nutzer (Atomphysiker vs. Strombezieher)
  • soziale/kulturelle Zugehörigkeit (white male vs. black female)
  • Vertrautheit (Schwimmer vs. Nichtschwimmer)

Nach oben


Issue Management

bedeutet, dass bestimmte, für das Unternehmen wichtige Themen ("issues") zuerst erkannt und definiert und dann in ihrer möglichen Auswirkung eingeschätzt werden.

Diese issues sind in der Folge laufend zu beobachten, um zeitgerecht agieren zu können ("An issue adressed is a crisis prevented").

Wir bieten Ihnen als Dienstleistung professionelles, auf ihr Unternehmen abgestimmtes Issue Management an, um Sie in die Lage zu versetzen, bei für Ihr Geschäft wichtigen Themen möglichst große Handlungsspielräume zu gewinnen und Zeitdruck zu vermeiden.

Nach oben

Zum Seitenanfang springen .